Mobirise







Projekte: Bühnen + Aufzüge

In den Rubriken Bühnen und Aufzüge stellen wir Ihnen ausgewählte, von uns geplante Objekte etwas näher vor und weisen auf Besonderheiten hin.
Wir möchten Ihnen damit einen kleinen Einblick in den Umfang der ausgeführten Arbeiten geben.
Wählen Sie bitte aus: - ALLES - | Projekt: Aufzüge | Projekt: Bühnen

Zur Übersicht werden Ihnen in der Rubrik Referenzen die wichtigsten Objekte in zeitlicher Reihenfolge benannt. 

Bühnen: BÜHNEN DER STADT GERA
09.10.2018 19:11

Bühnen der Stadt Gera
Großes Haus, erbaut 1886

Architekt: Georg Daniel Gustav Hamann
 

Hauptbühne: 140 qm
Hinterbühne: 150 qm
Schnürbodenhöhe: 20 m
Zuschauerplätze: 588











 

Im Oktober 1902 wurde nach einer Bauzeit von nur 2,5 Jahren das Haus eröffnet.
Das Theatergebäude vereint unter einem Dach Konzertsaal und Theater, was für die damalige Errichterzeit eine geniale theatertechnische und bauliche Lösung war.
Das "Große Haus" der Bühnen der Stadt Gera zählt zu den dominierenden Bauwerken der Stadt.


In den Jahren 2005 bis 2007 wurde es umfassend saniert. Die Wiedereröffnung erfolgte vom 21.04.2007 bis zum 05.05.2007 im Rahmen von zwei Festwochen.

Das Theater erhielt eine zeitgemäße moderne bühnentechnische Ausstattung, die den heutigen Sicherheits- und Funktionsstandard entspricht. Durch Neubau und Überarbeitung der Arbeitsgalerien, der Rollenträgerebene und des Arbeitsbodens erfolgte eine Verbesserung der örtlichen und theatertechnischen Bedingungen.

Die bestehende Obermaschinerie und Untermaschinerie wurde komplett demontiert und durch neue, den heutigen Maßstäben gerecht werdende Technik ersetzt.


Die bisher meist von Hand bedienbaren Einrichtungen wurden größtenteils gegen maschinelle, rechnergesteuerte Zugeinrichtungen getauscht. Die Drehbühne wurde als Zylinderdrehbühne mit integrierten Bühnenpodien und einer Tischversenkung neu gestaltet.

Neuheiten sind das Prospektregallager (Umlaufregal) in der Hinterbühne und zwei Fahrzeughebebühnen im Außenbereich der Magazine. Die Ausführung der bühnentechnischen Gesamtbaumaßnahme erfolgte in insgesamt 12 Monaten.

Sanierung Bühnentechnik: 2005 bis 2007

Planungszeitraum: 1993 bis 2005 (mit Unterbrechungen wegen ungeklärter Finanzierung)
Planungsumfang:

Obermaschinerie: Zugeinrichtungen Vorbühne: Maschinenzugeinrichtungen
  • 12 Stück Punktzugeinrichtungen - Nutzlast 100 kg
Zugeinrichtungen Hauptbühne: Maschinenzugeinrichtungen
  • 1 Stück Schutzvorhang, „Eiserner Vorhang“
  • 1 Stück Hauptvorhanganlage, zentralschließend
  • 1 Stück Schleiervorhang - Nutzlast 500 kg
  • 1 Stück Schalldeckenzug - Nutzlast 500 kg
  • 1 Stück Portalbeleuchtungsbrücke - Nutzlast 2000 kg
  • 12 Stück Prospektzüge Hauptbühne - Nutzlast 500 kg
  • 1 Stück Prospektzug Nische zur Hinterbühne - Nutzlast 500 kg
  • 2 Stück Rohrwellenzüge- Seitengalerie Hauptbühne - Nutzlast 250 kg
  • 1 Stück Rohrwellenzug- Sturzabdeckung Hauptbühne - Nutzlast 250 kg
  • 1 Stück Seitenpanoramazug Hauptbühne - Nutzlast 500 kg
  • 1 Stück Horizontzug Nische zur Hinterbühne - Nutzlast 500 kg
  • 2 Stück Beleuchtungszüge - Nutzlast 800 kg
  • 10 Stück Punktzüge - Nutzlast 350 kg
Handzugeinrichtungen
  • 18 Stück Handkonterzug Hauptbühne - Nutzlast 250 kg
  • 4 Stück Handkonterzug Nische zur Hinterbühne - Nutzlast 250 kg
Zugeinrichtungen Hinterbühne: Maschinenzugeinrichtungen
  • 6 Stück Rohrwellenzüge - Nutzlast 250 kg
Sonstige Vorhänge:
  • 4 Stück manuelle Vorhangzuganlage– Seitenvorhänge Galerie
  • 1 Stück zentralschließender Vorhang– Sturz zur Nische Hinterbühne
  • 1 Stück zentralschließender Vorhang– Sturz zur Hinterbühne
Untermaschinerie:
  • 1 Stück Orchesterhubpodium - Nutzlast 500 kg/m² (in Ruhe)
  • 1 Stück Zylinderdrehbühne 12m - Gesamtnutzlast 76 t (im Stillstand), darin integriert:
  • 3 Stück Bühnenpodien mit Kippantrieb - Nutzlast 500 kg/m² (in Ruhe)
  • 1 Stück Tischversenkung - Nutzlast 500 kg/m² (in Ruhe)
  • 1 Stück mobile Personenversenkung - Nutzlast 500 kg/m² (in Ruhe)
Steuerung:
  • Positioniersteuerung für Ober- und Untermaschinerie
Bühnentechnischer Stahlbau:
  • Erneuerung der Trägerlage Arbeitsboden und Rollenträgerebene
  • Sanierung der Arbeitsgalerien und Turmpodeste (Geländer, Beläge)
  • Erneuerung Treppen, Steigleitern, Schutzgitter und Verkleidungen
  • Erneuerung der Trägerlage Bühnenebene und Neubau der Unterbühnenebenen –2,7m
Sonstige Einrichtungen:
  • 1 Stück Prospektregal– Umlaufregal
  • 1 Stück mobile Trennwand zwischen Bühne und Hinterbühne
  • 2 Stück Fahrzeughebebühnen Nutzlast 16t
Realisierungszeitraum:11/2005 bis 04/2007
Bearbeitete Leistungsphasen: Leistungsphasen 2 - 8

◄ Zurück  ⇄  Weiter ►

 
Planung bewegt-Planungsbüro DTP-Bühnentechnik-Dresden

Adresse

DTP Theaterbühnentechnik GmbH
Leipziger Straße 13b
01097 Dresden
Fon: +49 (0)351-2711 950
www.dtp-planung.com 



© 2011  Dipl.Ing.Matthias Seipel-DTP Planungsbüro Dresden

Webseite erstellt von der: agentur28